Jupiter

by Tim Ra

/
  • Streaming + Download

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
    Purchasable with gift card

      €10 EUR  or more

     

  • Compact Disc (CD) + Digital Album

    Digipac 4 Seiten, Artwork: Tim Ra, Styling: Gregor Marvel, Fotos: Andrey Kezzyn

    Includes unlimited streaming of Jupiter via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
    ships out within 2 days
    edition of 25 

      €14 EUR or more 

     

1.
Komm auf die Insel der Liebe Weit draußen auf dem Meer Vergiss all deine Sorgen Vergiss all deinen Schmerz Bitte lass mich nur noch einmal an der goldenen Pfeife ziehen Auch an dunklen Wintertagen Gibt es süße Melodien
2.
Vielleicht liegt es an mir Oder der chemischen Verbindung Vielleicht liegts an deinem Woo vielleicht stehts in der Verkündung Vielleicht küss ich einfach gern Wozu braucht es ne Begründung Vielleicht gibt es keinen Kern Steck den Schlüssel in die Zündung Gib mir 5 für die Liebe, rote Rosen für die Flows 3 mal X für die Triebe und ein Sekt für nach der Show Krank nach Liebe Vielleicht liegt es an dir Vielleicht liegts in der Begegnung Vielleicht liegt es an der Liebe Vielleicht an der Erregung Vielleicht ist es ja das Ziel Vielleicht ist es eine Fügung Ich weiß es ist ein Spiel Und bleibt ständig in Bewegung Gib mir 5 mal für die Liebe, rote Rosen für die Flows 3 mal X für die Triebe Und ein Sekt für nach der Show Krank nach Liebe Ich bin krank nach Liebe und ruf die Liebe an Ich bin krank nach Liebe, es treibt mich immer übern Rand Ich grinse in die Zukunft und sie schaut mich fragend an Hasste Lust auf Hardcore Spielen mit den Flammen Vielleicht liegt es an mir oder der chemischen Verbindung Vielleicht liegt es an den Drogen Vielleicht liegts in der Empfindung Vielleicht küsst du einfach gern Wozu braucht es ne Begründung Vielleicht gibt es keinen Kern Nur den Schlüssel in der Zündung Ist die Katze versaut wenn sie Fernsehen schaut? Ist der Honig verbraucht legt sie sich auf den Bauch Es geht unter die Haut wenn die Katze miaut
3.
Korrekt Korrekt Korrekt Füll mein Glas mit Sekt Luxusjacht XXX, Füll Dein Glas mit Travellers Cheques Füll mein Glas mit Sex Noch mehr Cristal eisgekühlt Korrekt Korrekt Korrekt Schon lang nicht mehr so gut gefühlt Füll Dein Glas mit Sex Schon lang nicht mehr so gut gefühlt Korrekt Korrekt Korrekt Die Bässe bumsen bis es glüht Füll Dein Glas mit Sex Der Whirlpool ist mit Sekt gefüllt Noch mehr Champagner eisgekühlt Die Bitches bouncen es ist ist schwül Die Bässe bumsen bis es glüht Der Whirlpool ist mit Sekt gefüllt Die Bässe bumsen bis es glüht Ich mach mir keinen Stress Luxusmacht Step an Deck Füll Dein Glas mit Liebessekt Füll mein Glas mit Sex Füll Dein Glas mit Sex x2 Noch mehr Cristal eisgekühlt Schon lang nicht mehr so gut gefühlt Der Whirlpool ist mit Sekt gefüllt Schon lang nicht mehr so gut gefühlt Exzess Exzess Exzess Weg mit dem Korsett Luxusmacht Step an Deck Süden Norden Ost und West Füll mein Glas mit Sex Füll Dein Glas mit Sex Relax Relax Relax Mach dir keinen Stress Luxusjacht Step an Deck Füll Dein Glas mit Liebessekt Füll Dein Glas mit Sex x3 Schon lang nicht mehr so gut gefühlt Korrekt Korrekt Korrekt Schon lang nicht mehr so gut gefühlt Korrekt Korrekt Korrekt Schon lang nicht mehr so gut gefühlt Korrekt Korrekt Korrekt Schon lang nicht mehr so gut gefühlt Korrekt Korrekt Korrekt Schon lang nicht mehr so gut gefühlt Korrekt Korrekt Korrekt Füll Dein Glas mit Sex Schon lang nicht mehr so gut gefühlt Noch mehr Champagner eisgekühlt Schon lang nicht mehr so gut gefühlt Die Bitches bouncen - es ist schwül Schon lang nicht mehr so gut gefühlt Füll Dein Glas mit Sex
4.
Sommernacht, Du kommst bei mir vorbei & Du sagst zu mir: Mir ist heut so heiß Ne Flasche Sekt, Dope und Erdbeereis Die Beats gechillt, das Thermometer steigt Du rufst alle Sünder, ich rufe alle Hoes Wir zerbrechen Höllenmünder in zwölf himmlische Flows Mich rufen alle Sünder in Mutter Gottes Schoß Oh, Du bist sooo elektrisch, es ist schwerelos Träume werden wahr Du kommst vorbei, und baby alles fließt Ich bin high, ich bin auf Ecstasy Deine Küsse sind die Medizin Wie Galaxien bewusstlos Es kommt alles automatisch, es wird riesengroß Lust Sex, Liebe Sex, Sex, Liebe, Sex wie Luxusliner Ey, Chucks, ich brauch kein Battle, um die Energie zu steigern Yeah, du bist so gut, Schwester Sommernacht und deine Liebesglut Es ist so schön auf einem Bettbezug So schnell die Zeit, wir kriegen nicht genug Und früh am morgen, ist es immer noch so gut Mmh, du bist schön, Schwester Träume werden wahr
5.
Mary Lou 01:50
Schweißausbruch und Schauer, wenn ich dich anschau Hi, wie gefällt dir mein goldener Anzug? Nenn mich ruhig Freakfotze, Mama Ich nenn dich: süßer als Honig Baby sagt: „Wir sind Liebende für immer, heute Nacht“ Mein Herz klopft immer schlimmer Gefesselt in deinem Zimmer Du hast meine Liebe mit einem Augenschlag entfacht Baby, wir grölen im Regen, wenn der Donner kracht Mary Lou, du tust mir so gut
6.
Im Elysium 01:25
Im Elysium Ich bin verliebt Die Augen fallen mir zu
7.
Ich hab heute wieder Bock auf Muscheln Babe, hast du Lust in den Dünen zu pumpen Ich brauch Liebe & ne Flasche schweren Wein Ich werf ein paar Scheine in das Lagerfeuer rein Es lodert, im Licht des Feuerscheins werden wir völlig eins mit der rhythmischen Bewegung Erregung fließt durch diese Nacht & dann schiebt es mit dem BASSS in deinen goldenen Palast Unsere Körper werden nass als die Welle uns erfasst entspannt entflammt Sommernacht am Strand über uns Sterne, die Welle fasst uns an So roh, so heiß, wie Befehle an der Wand Im Traum wachsen mir Diamanten aus der Hand Im Sand Im Strudel der Gezeiten reiten wir gleiten über das Wasser Wir sind nicht bloß Empfänger, wir sind die Verfasser Wir sind die Verfasser, wir sind die Empfänger Die Bewegung immer krasser, die Stöße immer länger Tief und tiefer in der Nacht als die Welle uns erfasst Wir sind Commander und werden uns bekannter Die Nacht ist jung und wird noch viel charmanter Wir feiern miteinander, wir baden in Champagner Wir sind ZNS-Sklaven. Wir verfließen ineinander Am Strand wo wir Atome in der Zeit sind, und Salz auf unserer nackten Haut brennt mittags die Sonne Nachts nimmt es seinen Lauf Es ruft uns, es sucht uns, es zieht uns zu sich raus Als die Welle uns erfasst
8.
Ich will Erdbeeren mit Sahne und noch mehr von deinem Herz Ich will heiße Schokolade Lieg mit Dir aufm Nerz Wir sind ein Wimpernschlag von einem größeren Tag Ich lieg und träum in deinen Armen Du schaust mir in die Augen und bleibst bis tief in die Nacht Haben geraucht und getrunken und Liebe gemacht Wir sind ein Liebespaar schon seit 10.000 Jahren In einem Bart sind wir ein Haar Wir sind die Wellen und der Ozean
9.
Am Ufer 06:56
Transistoren glimmen Alle Augen sind gezählt Sag mir, bitte sag mir Sind wir auserwählt Am Ufer Hör ich die Musik Eine alte Stimme Singt ein Liebeslied: „Sag mir, bitte, sag mir, was die Liebe heißt Sag mir, was heißt Liebe Wenn das Herz zerreißt“ Wir rennen durch das Gras Wir fließen durch den Prachtbau Alles verstrahlt wohin ich geh, wohin ich schau Was heißt Heimkehr? Unsere Heimat war einmal das Meer Wir schwimmen unter Wasser In einer Glitzerwelt Sag mir, warum es aufsteigt Und zu Schaum zerfällt Wunderbare Tage und die schwarze Nacht Stellen diese Frage Wie ist die Welt gedacht? Sterne fallen durch die Nacht Ist es Schicksal, ist es Zufall Ihr Glanz hat sich verhundertfacht Fahr dir durch dein nasses Haar Und der Glanz zerfällt zu Tau Die Nacht ist warm und klar Es ist nur ein Traum Am Ufer Hör ich die Musik Eine alte Stimme Singt ein Liebeslied: „Sag mir, bitte, sag mir, was die Liebe heißt Sag mir, was heißt Liebe Wenn es das Herz zerreißt“ Hmm, wir schwimmen Transitoren glimmen, alle Augen sind gezählt Sag mir, bitte sag mir, sind wir auserwählt
10.
Warum hast Du mir mein Herz geraubt? Warum hab ich den Schmerz gebraucht? Nicht eine letzte Zigarette haben wir zusammen geraucht Du hattest diesen Zorn im Bauch Du sagtest Urlaub, doch es war Staub zu Staub Sag mir eins, Frau, warum hast Du mir mein Herz geraubt Warum hast Du mir mein Herz geraubt
11.
Menschheit 03:08
Menschheit: von Arbeit befreit - liegt bereits in den ersten Wehen. Es ist ein Nebel im System, der uns hindert klar zu sehen. Doch ich beginne zu verstehen: Wir müssen uns nach oben beamen Zu I have a dream dem Fehler nicht dienen Es ist höchste Zeit Auf die Straßen rauszuziehen Hinaus ins Licht, denn die im Dunkeln sieht man nicht Gebrochene Herzen, zerstörte Seelen, Wir können nur aufeinander zählen lass mir nie (mehr) von meinem Schmerz befehlen Wo Liebe war, wird Liebe sein, Menschheit von diesen Ketten zu befreien uns alle von unseren Ketten zu befreien
12.
Das Salz 04:00
Wenn der Regen fällt werden wir uns sehen Wenn wir mit dem Feuer in Paläste gehen Wir sind hierhergekommen das Wunder zu verstehen und all das Salz in unseren Tränen und wenn es dunkel wird, beginnt ein Wind zu wehen In meinem Traum wird es nie vergehen Wenn der Regen fällt werden wir verstehen Woher wir kommen Wohin wir gehen Wenn wir mit dem Feuer an den Maschinen stehen Wir sind hierher gekommen Die Regler zu verdrehen Und als der Morgen kommt fällt der erste Schnee In meinem Traum wird es nie vergehen Wenn der Regen fällt werden wir uns sehen Wenn wir mit dem Feuer in Paläste gehen Wir sind hierhergekommen das Wunder zu verstehen und all das Salz in unseren Tränen

about

Tim Ra ist auf der Erde gelandet und bringt Utopien mit: Zwölf Tracks über freie Räume, freie Liebe und eine freie Gesellschaft - ohne Arbeit wie man sie heute versteht. Ra verdichtet auf seinem siebten Studioalbum Biographie und gesellschaftliche Vision zu einem groovenden künstlerischen Manifest.

Dabei verschmelzen Einflüsse aus Soul, Hiphop und Club zu Musik, die über den Dancefloor gleitet – wie das von Studio 54-Glam inspirierte „Loveparty International“, mit elegant erotisierendem Rap und „Bock auf Muscheln“ Sex am Strand hat und in deepen Zeilen über das „Salz in unseren Tränen“ nach unserer Rolle im Kosmos fragt. Bei träumerischen Tracks wie „Am Ufer“, „Im Elysium“ oder „Wir sind die Wellen“, die wie sanfte Berührungen von der Verliebtheit erzählen, entsteht eine Idee von Weite, die sich nicht im individuellen Glück erschöpft. Hier ist Heimat mehr als eine private Beziehung, eine bestimmte Gruppe oder Nation – sie „war einmal das Meer“, der Sehnsuchtsort, an dem sich die Illusion der Identität auflöst – und eine von Not und Mühsal befreite Menschheit bereits in den ersten Wehen liegt.

So verschwimmen schließlich sternstaub-schimmernde Vocoderstimmen in einer Nacht, die Hoffnung birgt und Kraft gibt. Denn gerade in der Dunkelheit zählt das Vertrauen, dass am Ende alles gut wird. 12 Tracks mit einer Botschaft: Träume werden wahr. Wenn auch nicht immer so, wie man es sich hat träumen lassen.

Tim Ra | Jupiter | labor-liebe.de

credits

released June 10, 2021

license

all rights reserved

tags

about

Tim Ra Berlin, Germany

Als Mitgründer der Berliner Wohnungsszene feierte Tim Ra mit Wohnung erste Erfolge. "City Boy" vom Nachfolger No Underground lief 1999 auf Radio-Rotation, während er mit Live-Impro im Club Maria mit Chilly Gonzales als Clubmusiker bekannt wurde. An seinen Provo-Rap mit Splatterdandy schloss sich politische Filmkunst an. Heute lebt und arbeitet er für die Liebe. ... more

contact / help

Contact Tim Ra

Streaming and
Download help

Report this album or account

If you like Tim Ra, you may also like: